Ergotherapie

Ergotherapie begleitet, unterstützt und verbessert die selbstständigen Tätigkeiten und Kompetenzen von Menschen, die in ihren alltäglichen Fähigkeiten eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind.

Ziel der Therapie ist es, den Patienten bestmöglich darin zu unterstützen und zu fördern, seinen Alltag und die ihm darin regelmäßig abverlangten Aufgaben zu meistern. Gleichzeitig wird Betätigung als therapeutisches Medium eingesetzt.

Durch die Förderung der Selbstständigkeit unterstützt Ergotherapie das Selbstwertgefühl und stärkt damit gleichzeitig auch die affektive (seelische) Stabilität.

Sensorische Integration ist das Zusammenspiel der unterschiedlichen Sinnesqualitäten und -systeme des Menschen. Sie betrifft die Aufnahme von Informationen über die Sinne, deren Weiterleitung zum Gehirn und das von diesem daran anschließend initiierte Handeln des Menschen. Im Falle sensorischer Integrationsstörungen funktioniert dieses Zusammenspiel nicht richtig.

Es kann zu unterschiedlichen Problemen kommen:

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Entwicklungsdiskrepanzen
  • Aufmerksamkeitsdefiziten
  • Hyperaktivität
  • Lern- und Kommunikationsproblemen
  • psychischen und physischen Problemen

Auch hier kann Ergotherapie helfen.